Demenzfreundliche Kommune

Demenz

(vW) Als Demenz wird in der Medizin ein anhaltender oder fortschreitender Zustand herabgesetzter Fähigkeiten in den Bereichen des Gedächtnisses, des Denkens und anderer höherer Leistungen des Gehirns bezeichnet. Die Alsheimer–Krankheit ist die häufigste dementielle Erkrankung.

Demenzfreundliche Kommune

Im Bezirk Nord mit den Stadtteilen Nordstadt und Hainholz/Vinnhorst wollen wir in den Begegnungsstätten, wie z. B. dem Kulturhaus Hainholz oder der Nordstädter Bürgerschule, auch auf Stadtteilebene den Weg zur „Demenzfreundlichen Kommune“ bereiten. Hier geht es uns insbesondere darum, die Information der Öffentlichkeit und die Sensibilisierung von Dienstleistern wie z.B. Banken, Üstra, etc. voranzutreiben. Es ist wichtig, mit allen Anbietern in der Demenzarbeit, d. h. Alzheimer Gesellschaft, Malteser, Johanniter, AWO und den städtischen Seniorenberatungs- und Begleitungsstellen, eine „Allianz für Menschen mit Demenz“ zu bilden.

Die Pflege und Betreuung der Erkrankten ist für die Angehörigen eine große Herausforderung und oft Belastung. Hier schon im Stadtteil Informationen bereitzustellen und Austauschmöglichkeiten zu schaffen ist unser Anliegen.

Das Wichtigste, was wir alle tun können, ist den dementen Menschen mit Würde zu begegnen: Sprechen wir mit ihnen nicht wie mit einem Kind, auch wenn ihr Verhalten oft kindlich wirkt. Diese Menschen haben in ihrem Leben vielfältige Erfahrungen gemacht, die zu respektieren sind!